Boris Tomschiczek (Foto: Hans Herbig)Boris Tomschiczek: Geboren 1972 in Rosenheim, studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München. Nach dem Staatsexamen 1999 Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film München (Dokumentarfilmregie und Fernsehpublizistik). Seit 2004 lange Dokumentarfilme, dokumentarische Serien und TV Beiträge in erster Linie für den Bayerischen Rundfunk, aber auch für ARTE und ServusTV. Für seinen international auf vielen Festivals gezeigten Film „ONE ROOM MAN – Kevin Coyne“ erhält er 2003 den Silbernen Zentaur beim Message to Man Festival in St. Petersburg. 2004 erhält er den Kulturförderpreis Film der SL. 2011 wird sein Film “Das unbewachte Atelier – Der Maler Peter Tomschiczek” mit dem Raven Award für Best Feature (Docutah Festival / USA) ausgezeichnet. Im gleichen Jahr erhält er den Kommunikationspreis des VDAJ für “Neue Bauern braucht das Land”. 2016 erhält der Nonfiktionale e.V den Kulturpreis des Landkreises Rosenheim. Seit 2008 auch Produktion u.a. von dokumentarischen Imagefilmen. Lehraufträge und Vorträge an der HFF München, ArtEZ Arnhem NL, HdBK Hamburg, Pädagogisches Institut München u.a.. Der Filmemacher ist Gründer und war Leiter (bis 2014) des Filmfestivals NONFIKTIONALE in Bad Aibling, das inzwischen zu den wichtigen Dokumentarfilmfestivals im deutschsprachigen Raum gehört. Mitglied im BVR. Seit 2012 dreht Boris Tomschiczek die von ihm entwickelte Dokuserie “Stofferl Wells Bayern” für den BR. Außerdem zeichnet er Karikaturen für die Zeitschrift MUH. 2013/2014 Tätigkeit als Regieberater für den BR. 2017 Beratertätigkeit für die Bayerische Staatskanzlei.
Boris Tomschiczek lebt und arbeitet in Bad Aibling.

 

Studium / Arbeit

1994 – 1999
Reguläres Studium an der Akademie der Bildenden Künste München (Freie Malerei und Kunstpädagogik)

1999
Staatsexamen – Akademie der Bildenden Künste München

1999 – 2009
Reguläres Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film München (Dokumentarfilmregie und Fernsehpublizistik)
Diplom – Hochschule für Fernsehen und Film München

Seit 2004
Freischaffender Filmemacher und Produzent

Seit 2006/2007
Gründer und Leiter der NONFIKTIONALE – Festival des dokumentarischen Films der Stadt Bad Aibling

2013/2014
Regieberater für den BR

2017
Beratertätigkeit für die Bayerische Staatskanzlei

Preise / Ehrungen / Nominierungen siehe Filme

Lehrtätigkeit

Seit 2004
Div. Lehraufträge an der Hochschule für Fernsehen und Film München im Bereich Angewandte Ästhetik, Bildgestaltung und in der Abteilung Dokumentarfilm

2005 – 2009
Regelmäßige Lehraufträge am Pädagogischen Institut der Stadt München im Bereich Medienpädagogik (Filmanalyse)

Seit 2005
Unregelmäßige Vorträge, Seminare und Lehraufträge z.B. an der Hogeschool for de Kunsten ArtEZ (Werkplaats Typografie) Arnhem (NL), an der Akademie der Bildenden Künste München und an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg

Seit 2007
Medienpädagogische Arbeit in Schulen mit dem Nonfiktionale e.V., Diverse Vorträge in diversen Bildungseinreichtungen